Überspringen
Zurück zur Übersicht

Visual Music Award Highlights

Mit Werken von Max Hattler, Dirk Koy, Daniel Franke u.v.m.

Collagen-VMA-2016-02-25_300

Musik für die Augen! Das INM – Institut für Neue Medien Frankfurt präsentiert ausgezeichnete visuelle Sinfonien seines Kreativ-Wettbewerbs Visual Music Award. Gezeigt werden Werke aus dem Experimentalfilm Genre „Visual Music“ – einer dynamischen Kunstform – auch bekannt als Augenmusik. Dabei handelt es sich um Musikvisualisierungen, die dem Betrachter zur Musik durch eigens komponierte Bilder vermittelt „ich höre Bilder – ich sehe Musik“. Die Film-Avantgarde der Bewegung zum „Absoluten Film“ in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts nannte die visuellen Sinfonien aus rhythmischen Bildern auch „Malerei mit Zeit“, „Lichtsinfonien“, „Kinomalerei“, „Farblichtmusik“ oder „Raumlichtkunst“. Visual Music wächst durch die Synästhesie zwischen Bewegtbild und Musikkompositionen zu einer immer populärer werdenden Strömung in der Kunst- und Club-Szene. Präsentation der Werke im INM durch Dr. Michael Klein, Franz Aumüller & Tania Khan.

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen