Überspringen
Zurück zur Übersicht

Katerina Moskaleva

Katerina Moskaleva

Katerina Moskaleva, gebürtige Russin, bekam mit 8 Jahren Ihren ersten Klavierunterricht. 1995 kam sie mit ihrer Familie nach Moskau, wo sie die Gneseny-Musikschule 2001 mit Auszeichnung abschloss. Im Juni 2001 übersiedelte die Familie nach Deutschland. Die ehemalige Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung erhielt während ihrer Ausbildung in Schwerin und später an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, wo sie ihren Bachelor abgeschlossen hat, zahlreiche Preise, unter anderem bei den Wettbewerben Jugend musiziert, Hamburger Instrumental Wettbewerb, dem Steinway-Klavierspiel Wettbewerb sowie bei den internationalen Wettbewerben Verfemte Musik und Internationaler Klavierwettbewerb Heinz von Bülow.

Ihr Klavierspiel brachte Katerina Moskaleva in viele Länder wie Russland, Deutschland, Schweiz, Österreich, Tschechien, Italien, Spanien und Israel. Als Anregung und Unterstützung nahm sie an Meisterkursen von Edith Kraus, Robert Leonardy, Konrad Elser, John Perry, Thomas Böckheler, Klaus Kaufmann und Anna Barutti teil.

Frau Moskaleva spielte bereits in vielen Ensembles und nahm an einigen Festivals teil wie z. B. dem Usedomer Musikfestival, der Französischen Klangnacht und dem Debussy Festival in Hamburg, dem „Rheingau Festival“ oder dem Puplinge Classique Festival. Während ihres Bachelor-Studiums ist sie als Solistin mit dem Hochschulorchester der HfMT Hamburg aufgetreten und spielte außerdem in der Jungen Norddeutschen Philharmonie und im Orchester der Universität Hamburg. Seit 2010 wird Katerina von der Yehudi-Menuhin-Live-Music-Now-Stiftung gefördert und macht zurzeit ihren Master an der HfMDK Frankfurt beim Prof. Oliver Kern.

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen