Überspringen
Zurück zur Übersicht

Bridges – Musik verbindet

Bridges ist eine interkulturelle Musikinitiative aus Frankfurt, die seit Anfang 2016 über 100 Musiker/innen mit und ohne Flucht- oder Migrationshintergrund zusammenbringt. Für das Musikmesse Festival formiert sich eine 15-köpfige Bridges-Band – die Mitglieder aus sieben verschiedenen Nationen treten in einen musikalischen Dialog. Hier begegnen sich Geige und Kanun, Gitarre und Tar, Flöte und Oud, Cello und sudanesischer Rap. Die Bridges-Band spielt bewusst mit der musikalischen Identität und Herkunft ihrer Mitglieder und stellt (musikalische) Grenzen zwischen Orient und Okzident, Ostafrika und Südeuropa, Klassik, Jazz, Pop und Rap in Frage. Durch ihre Art zu musizieren setzen die Musiker/innen ein Zeichen für gelebtes Miteinander. Sie kommen zusammen und gestalten gemeinsam ihre Zukunft, indem sie Vielfalt und Unterschiede als Bereicherung begreifen und durch die Einzigartigkeit des Einzelnen gemeinsam Neues kreieren. Besonderes Highlight sind die gesellschaftskritischen und politischen Songs der beiden Rapper Abbass Anour sowie Special Guest MC Omid – auch bekannt als Omid Nouripour, Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen.

Tags

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen