Überspringen
Alle Pressemeldungen

Musikmesse Festival 2019 mit Gregory Porter, Samy Deluxe, Mousse T. & Glasperlenspiel und 15 Jahre BigCityBeats

13.02.2019

Mehr Locations, mehr Konzerte, neue Partner und herausragende Künstler: Das Musikmesse Festival geht in die vierte Runde. Erstmals findet die Event-Reihe an fünf Tagen statt, von Dienstag bis Samstag, 2. bis 6. April 2019. Insgesamt rund 40 Clubs und Spielstätten in ganz Frankfurt beteiligen sich, hinzu kommen zahlreiche Abendveranstaltungen direkt auf dem Messegelände.

Zu den Highlight-Events zählen die MTV Unplugged Show mit Samy Deluxe, die Veranstaltung „15 Jahre BigCityBeats“ mit Timmy Trumpet, ein DJ-Set von Mousse T & Glasperlenspiel sowie das Abschlusskonzert von Gregory Porter und der Neuen Philharmonie Frankfurt. Die Kooperation mit der Frankfurt Hotel Alliance erweitert das Spektrum zusätzlich.

„Mit neuen und intensivierten Partnerschaften ist das Musikmesse Festival noch stärker in der Stadt verankert. Besucher der Musikmesse sowie alle Musikbegeisterten in der Region erleben fünf Tage lang, wie vielfältig und facettenreich die Frankfurter Kulturlandschaft ist“, sagt Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. Wolfgang Weyand, Leiter des Musikmesse Festivals, ergänzt: „Gleichzeitig positionieren wir das Messegelände mehr denn je als Epizentrum dieses musikalischen Gesamterlebnisses – mit einzigartigen Konzerten in der Festhalle, dem Congress Center Messe Frankfurt oder auf der eigens errichteten Festival Arena“.   

Internationale Größen treffen auf deutsche Chartbreaker

Absolute Highlights bietet die Festhalle Frankfurt an drei Abenden des Musikmesse Festivals. Einer der erfolgreichsten deutschen Rapper gibt sich am 4. April die Ehre: Samy Deluxe begeistert bei der SaMTV Unplugged Show mit komplett neu arrangierten Klassikern und vorher nie live gespielten Perlen. Am 5. April feiert mit BigCityBeats eine der erfolgreichsten deutschen Entertainment-Marken ihren 15. Geburtstag in der Festhalle. An den Turntables sorgen unter anderem der australische Star-DJ Timmy Trumpet sowie Alle Farben und Le Shuuk für feinste Club-Sounds bis in die Morgenstunden. Den feierlichen Abschluss des Musikmesse Festivals markiert das Gala-Konzert von Gregory Porter, gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Frankfurt am 6. April. Der US-Amerikaner gilt als einer der derzeit prägendsten Stimmen des Jazz und präsentiert deutschlandweit exklusiv sein Nat „King“ Cole Programm.    

Auch die „Festival Arena“ – ein Zirkuszelt mitten auf dem Messegelände – ist Schauplatz einzigartiger Events. Zum Beispiel beim DJ-Set von Mousse T. & Glasperlenspiel am Freitag (5.4.). Freunde handgemachter Musik erleben einen besonderen Leckerbissen am ersten Messetag. Die Musikmesse Ultimate Jam präsentiert eine waschechte All-Star-Band: unter anderem mit Jan-Delay-Drummer Jost Nickel, ex-Prince-Bassistin Ida Nielsen sowie Keyboarder John „Rabbit“ Bundrick, bekannt durch seine Zusammenarbeit mit The Who und Bob Marley.

Frankfurt feiert – und viele Partner machen mit!

Für das Musikmesse Festival ziehen zahlreiche Organisationen der Kultur-, Kreativ- und Tourismuswirtschaft an einem Strang. In noch nie dagewesenem Umfang kooperiert die Messe Frankfurt mit dem Interessensverbund „Frankfurt Hotel Alliance e. V.“. 15 Hotels in Innenstadtlage werden zu Event-Locations des Musikmesse Festivals und bieten vielseitige musikalische Erlebnisse vor einzigartiger Kulisse. Das Spektrum reicht von der Berliner Indie-Rock-Band The Flavians im 25hours The Goldman (2.4.) über DJ Sherry & Darnell The Artists im Sofitel Frankfurt Opera (3.4.) bis hin zum israelischen Jazzpianisten Omer Klein mit seinem Trio im Steigenberger Frankfurter Hof (4.4.) und den SoundBites@GrandSeven mit Gospel- und Jazz-Sänger Alfred McCrary (4.4.).

Gemeinsam mit Partnern im Bereich der musikalischen Bildung stellt das Musikmesse Festival aufstrebende Talente ins Rampenlicht. So finden an vier Abenden in verschiedenen Kirchen der Stadt Preisträgerkonzerte der Initiative „Jugend Musiziert“ statt. Ebenso sind vier herausragende Klassik-Konzerte in der Musikakademie „Dr. Hoch’s Konservatorium“ Teil des Festivals. Erneut bildet das Grande Finale des „Internationalen Deutschen Pianistenpreises“ in der Alten Oper Frankfurt den offiziellen Auftakt des Musikmesse Festivals (1.4.). Begleitet durch die Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Dirigent Douglas Bostock zeigen junge Spitzenpianisten ihr Können.

Zu den weiteren Unterstützern des Musikmesse Festivals zählen die Jazzinitiative Frankfurt, der Spielstätten-Verband LiveKomm e.V., das regionale Netzwerk Clubs am Main, das Musiker-Netzwerk Backstage Pro – sowie insgesamt rund 40 Event-Locations der Stadt, darunter Batschkapp, Das Bett, Gibson Club, Nachtleben, Palmengarten, Silbergold, Zoom und viele weitere. Die Highlight-Events des Musikmesse Festivals in den Frankfurter Clubs werden in Kürze bekanntgegeben.

Das Festival-Ticket kostet 15 EUR und gewährt vergünstigten oder sogar kostenlosen Eintritt zu den Events des Musikmesse Festivals.

Weitere Informationen zur Musikmesse und dem Musikmesse Festival unter www.musikmesse.com und www.musikmesse-festival.com.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Mehr als 2.500* Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von rund 715* Millionen Euro. Mittels tiefgreifender Vernetzung mit den Branchen und eines internationalen Vertriebsnetzes unterstützt die Unternehmensgruppe effizient die Geschäftsinteressen ihrer Kunden. Ein umfassendes Dienstleistungsangebot – onsite und online – gewährleistet Kunden weltweit eine gleichbleibend hohe Qualität und Flexibilität bei der Planung, Organisation und Durchführung ihrer Veranstaltung. Die Servicepalette reicht dabei von der Geländevermietung über Messebau und Marketingdienstleistungen bis hin zu Personaldienstleistungen und Gastronomie. Hauptsitz des Unternehmens ist Frankfurt am Main. Anteilseigner sind die Stadt Frankfurt mit 60 Prozent und das Land Hessen mit 40 Prozent.

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com

* vorläufige Kennzahlen 2018

Die Messe Frankfurt verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis bieten zu können. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen